Historie

Bereits im Frühjahr 2015 hatten die Firmengründer Herbert Dietermann und Olaf Dierig den Gedanken formuliert Dienstleistung rund um die „Werkbank-Verlängerung“ für mittelständische metallverarbeitende Industriekunden anzubieten. Der Aufwand für die Kunden selbständig Lieferanten zu suchen, zu bewerten und in der Projektabwicklung eng zu begleiten schien vielen schwer zu fallen. Der Faktor ZEIT spielte also schon immer eine zentrale Rolle.

Im Herbst 2016 war aus der anfänglichen Idee ein Geschäftsmodell entstanden und der Weg hin zur Gründung eines eigenen Unternehmens somit nur noch Formsache. Die ZEIT war also reif und in kürzester ZEIT waren Business-Plan und Umsetzungskonzept verabschiedet. Die ZEIT musste somit auch „Pate“ stehen für die Namensgebung SECHRON – einem Kunstwort aus der Silbe „SE“ und „CHRON“ –  abgeleitet von CHRONOS (griechisch Χρόνος Zeit)

SECHRON Supply Chain Management GmbH & Co.KG  ist seit dem 21.12.2016 beim Amtsgericht Siegen unter Handelsregister A 9208 eingetragen.

Mission

  • Werkbank unserer Kunden zu verlängern
  • sämtliche Branchen, wo mechanische Bearbeitung eine Rolle spielt
  • Losgrößen von „EINS“ bis mehrere „TAUSEND“  
  • Lieferantenkette unserer Kunden strategisch auf- und auszubauen
  • Lieferanten mit passenden „idealen“ Neukunden zu versorgen
  • Industrieprojekte aus allen Bereichen der mechanischen Bearbeitung erfolgreich  „in time & budget“ abzuwickeln

d.h.

  • WIR kümmern uns um die Machbarkeitsanalyse, die Risikobewertung und ggf. auch um die Kalkulation der Bauteile
  • WIR übernehmen das Projekt – und Qualitätsmanagement
  • WIR sprechen mit IHNEN über den Fertigungs-Prozess und helfen gern bei einer möglichen Optimierung
  • WIR bilden eine ALLIANZ aus VERTRIEB und EINKAUF
  • WIR haben einen Anspruch: MAXIMALE SYSTEMATIK bei MODERSTER METHODIK  

Zielsetzung

  • Aufwand ZEIT reduzieren

  • Faktor PRODUKTIVITÄT erhöhen

  • Thema ZUKUNFTSFÄHIGKEIT sichern